Die BNE-digital.de ist zunächst einmal ein Online-Magazin – mehrsprachig, digital, multimedial – vom sii-talents e.V. aus Reinfeld (Holstein).

Durch ein mehrmonatiges Workshop-Angebot (mit unseren Media4Teens & -Schools-Kursen) war es ein digitales Lernprojekt für Schleswig-Holsteiner; von BINGO_derUmweltlotterie gefördert.

Als kostenfreies Angebot für Schulen ermögliche(t)e es:

  • BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) sowie
  • Medienkompetenz-Vermittlung (inklusive KI wie Chat-GPT), sowie
  • Erlernen von Projekt- sowie Pressearbeit u.a. inkl. Online-Recherche, Quellen finden, etc.
  • Stärkung von Begabungen sowie 4K-Kompetenzen (Kreativität, Kommunikation, Kooperation und kritisches Denken)
  • Sprach- und Leseförderung von DaZ-SuS, und noch viel mehr!

Workshop-Teilnehmer:innen und Redakteure (m/w/d) waren Schüler:innen der Klasse 8 bis 13 sowie Berufsschüler: innen und Lehrkräfte. Zu Unterrichtszwecken kann die BNE-digital auch in Zukunft genutzt werden!

Die Website BNE-digital.de als Online-Magazin ist aus 2023, doch den Begriff nutzen wir im Verein schon lange!


BNE ist die Abkürzung von “Bildung für nachhaltige Entwicklung”.

Seit 2019 bietet unser Verein mit “Media4Teens & Schools” nicht nur Online-Schülerzeitungs-Workshops an, sondern auch digital geprägte BNE-Workshops, welche bereits ausgezeichnet worden sind (nicht das neue BNE.digital Magazin Stand 2/2024)

Die Auszeichnungen erteilte RNE (Rat für nachhaltige Entwicklung) als “Projekt N” sowie RENNnord als Projekt “Segelsetzen 21/22” an den sii-kids & talents e.V. (neu: sii-talents) für:

  • Media4Teens-Workshops > digitale Bildung mit Nachhaltigkeitsthemen
  • Media4Teens-Workshops > BNE.digital bzw. den Kurs “Nachhaltige Smartphones, digital präsentiert”

Im Frühjahr 2020 nahmen wir mit “BNE digital” bei einem #WirFuerSchule-Hackathon teil und entwickelten daraus ein Konzept, siehe unten.

BNE.digital beim Hackathon 2020

Im Rahmen des Hackathons #WirFuerSchule im Frühjahr 2020 bildete sich für unser Projekt #BNE.digital ein Netzwerk aus Lehrkräften, freiberuflichen Referenten & Schülern, welche ihre digitalen, medienpädagogischen, bereits vorhandenen BNE-Angebote vorstell(t)en und teilweise (weiter-) entwickelten.

Mehr dazu siehe Beitrag auf DEVPost.

Ziel des Hackathon-Teams waren:
  • Durch unsere Workshops, etc. zu Nachhaltigkeits-Themen befähigen wir junge Menschen dazu, ein Bewusstsein für die Probleme des 21. Jahrhundert zu entwickeln und Ideen für die aktive Gestaltung zu kennen und weitere zu entwickeln.
  • Durch selbstaktive zeitgemäße digitale, medienpädagogische Angebote und interessante, altersgerechte Themen wecken wir ihr Interesse an „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.
  • Durch wenig Theorie, viele verschiedene Methoden (analoge und digitale gemischt) und Praxisarbeit an interessanten außerschulischen Lernorten lernen sie mit Hand und Kopf, sprich mit allen Sinnen. Das Erlebte wird tief verankert.
  • Durch die Verbindung von analogen Gruppenarbeiten und dem Erstellen von digitalen Präsentationen arbeiten sie stets kreativ und kollaborativ.
  • Durch das Erkennen der Probleme des 21. Jahrhunderts entwickeln sie in den Workshops den Wunsch, die Welt ein Stück weit besser zu machen. Insbesondere, aber nicht nur mit Schulgruppen kann es in den Workshops auch Kreativphasen geben, in denen sie sofort umsetzbare Ideen für Nachhaltigskeits-Projekte für ihr Schule entwerfen.

Die von uns erstellen Unterrichts-Materialien können kostenfrei genutzt werden – das bald auch hier.

Unser Hackathon-Video aus 2020 – sehr emotional …

 4 Monate später entstand über die “Nationale Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung” des Bundes ein Positionspapier (Link zur PDF), in dem BNE und Digitalisierung auch zusammen gedacht wurden.

Kontaktformular

6 + 0 = ?

Translate »